Archiv der Kategorie: Materialien

Videos & Co. bei den Maker Days

Bei unseren bisherigen Projekten beim BIMS e.V. hat es sich ja um Videos gedreht (z.B. bei IZED2, Monster in der Kurstadt oder auch Lächeln in der Kurstadt). Klar, dass auch bei den Maker Days Trickfilme entstehen werden, Videoreportagen, Musikvideos … was ihr halt so machen wollt!

 

IMG_0006

 

Advertisements

Wer macht hier eigentlich was? #makerdays

Medienpädagogische Praxisprojekte wie unsere Maker Days for Kids dokumentieren die Arbeit und Ergebnisse oft in Weblogs. Mit Hilfe von individuellen Tags können sie auch für individuelle Portfolios der Teilnehmer/innen genutzt werden. Wie wir das umsetzen werden, wird in einem Beitrag im Medienpädagogik Praxisblog beschrieben. 🙂

 

Bildschirmfoto 2015-03-04 um 21.27.02

 

 

Leuchtende Kuchen? Basteln mit LEDs und Co.

LEDs, die kleinen Lämpchen, lassen sich ganz vielfältig einsetzen. Und auch dort, wo man sie gar nicht vermutet, dass es irgendwie Sinn macht – wie es uns die Autoren des aktuellen MAKE: Magazin vormachen. … Und was würdet ihr gerne zum Leuchten bringen?

 

(c) Magazin MAKE 03/2015

(c) Magazin MAKE 03/2015

Digitales und Pflanzen? Wie geht das zusammen?

 

Bei den Maker Days dreht es sich eben nicht nur um Digitales. Nachhaltiges Handeln und Umweltschutz steht ebenso auf dem Plan! Wer möchte, kann also auch Spaß haben bei der kreativen Arbeit mit Pflanzen.

IMG_0005

Maker-Werkstatt im Entstehen … #makerdays

Wir sortieren, organisieren, stapeln nun schon seit Wochen Materialien für die Maker Days for Kids. Das hier brauchen wir für die Challenge am ersten Tag. 🙂 Mehr wird noch nicht verraten!

 

IMG_0003

Jede Menge Linsen – gibt noch lange keine Suppe #makerdays

Ja! Die Lieferung ist angekommen. Einige hundert Glaslinsen warten nun darauf, bei den Maker Days für 3D-Brillen, VR-Brillen oder Projektoren fürs Smartphone genutzt zu werden. Das schaut dann z.B. so aus oder so. Und vielleicht gibt’s ja noch ganz andere Dinge, die unbedingt damit gebaut werden müssen?

 

linsen

Erstes Programmieren mit Hubert (iwonder)

Programmieren bedeutet ja, klare Anweisungen zu geben. Und allererste Programme lassen sich z.B. klasse mit unserem Roboter von iwonder erstellen. Er heißt übrigens: Hubert.

IMG_6197

Die Welt erfinden kann auch heißen: Programmieren – z.B. mit Scratch

Scratch ist eine Programmierumgebung die Kinder und Jugendliche kostenfrei nutzen können, und die das Programmieren wirklich kinderleicht macht. Was man da so machen kann ist z.B. hier beschrieben. Und so schaut das z.B. ein Programm aus, das in der Vorbereitung der Maker Days entstanden ist (bitte dazu auf den Screenshot klicken).

Bildschirmfoto 2015-02-14 um 18.59.19

Screenshot des Scratch-Projekts “Maker Days” von sunshine9876 bei Scratch. – CC BY-SA sunshine9876 und Scratch | Scratch wird von der Lifelong-Kindergarten-Group am MIT-Media-Lab entwickelt. Siehe http://scratch.mit.edu, http://scratch.mit.edu/projects/25167808/#player

 

Prinzip: Umweltschonend arbeiten – Upcycling rocks!

Bei den Maker Days gilt die Regel: Wir machen möglichst wenig Müll und im besten – und auch Regel-Fall arbeiten wir mit Abfall: Plastik, Pappkarton, Altkleider, Blechdosen und Co. Was man daraus machen kann? Die Frage ist ja eher wohl: Was kann man daraus nicht machen?

Bei der Vorbereitung kümmern wir uns auf jeden Fall erst mal darum, dass wir viele Aufbewahrungsmöglichkeiten haben, zum Beispiel eben auch:

IMG_6195

Die Welt erfinden mit Lego We Do und Makey Makey

Makey Makey macht so viel Spaß – und wir freuen uns schon auf die Maker-Projekte dazu! Mit dem LEGO we do set kann man dann z.B. programmieren und kleine Roboter bauen. Aber halt, erst mal was man so mit dem Makey-Makey-Set anstellen kann:

IMG_6198