Blog-Archive

Das Fachtreffen im Rahmen der Maker Days for Kids #makerdays

Zwischendrin haben wir das Zusammentreffen von so vielen Experten genutzt, um ein kleines Fachtreffen durchzuführen. Hier die Foto-Dokumentation (Danke v.a. an Mathias Wunderlich!)

 

DONNERSTAG, 9. APRIL 2015
FACHTREFFEN – PROGRAMM
Veranstalter: BIMS e.V., Bad Reichenhall mit Partner/innen und Unterstützer/innen des Projekts “Maker Days for Kids” (https://makerdays.wordpress.com)

ab ca. 19.00 Uhr
Moderation: Dr. Tanja Kohn

Begrüßung durch die Hausherrin
Kerstin Plasser, Haus der Jugend Bad Reichenhall
IMG_1769

Vom “Making” und den Maker Days – Hintergründe und Konzept
Dr. Sandra Schön, BIMS e.V. | Salzburg Research – Projektleitung “Maker Days for Kids”

IMG_1778

ab ca. 19.30 Uhr:
Kurzvorträge rund um das Making mit Kindern und unterschiedliche Perspektiven darauf und Erfahrungen damit

Warum Maker Spaces für Kinder wichtig sind – Perspektive einer Förderstiftung
Felix Dresewski, HIT-Stiftung
IMG_1785

Making aus Sicht der Forschungsgesellschaft Salzburg Research
Univ.-Doz. Dr. Siegfried Reich, Salzburg Research Forschungsgesellschaft
IMG_1790

Technik Basteln – eine österreichische Initiative stellt sich vor
Dr. Tanja Kohn, BIMS e.V. | Technik Basteln
IMG_1798

Das Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land stellt sich vor
Christoph Geistlinger, Schülerforschungszentrum Berchtesgaden
IMG_1804

Das Salzburger Happy Lab stellt sich vor
Christian Riedelsberger, HappyLab Salzburg
(leider erkrankt)

3D-Drucken mit Schüler/innen
Gregor Lütolf, PHBern, 3drucken.ch
IMG_1806

Technikunterricht neu gedacht – Makerspace in der Schule
Mathias Wunderlich, Freie Aktive Schule Wülfrath
IMG_4952

Der Online-Kurs zum “Making mit Kindern”
Univ.-Dozent Dr. Martin Ebner, TU Graz | BIMS e.V.
IMG_1816

ab ca. 20.40 Uhr – Gespräche und Snacks – Besichtigung der offenen Werkstatt
u.a. mit Betreuer/innen der Maker Days for Kids, u.a. Ingrid Reip (TU Graz), Lena Gappmaier (TU Graz), Daniel Brandner (TU Graz), Walther Nagler (TU Graz)
IMG_1828

Besonderen Dank gilt dem Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land für das Sponsoring von Snacks und Getränken!

Wir scannen Maker #makerdays

Die letzte Präsentation: Horrorfilm selbstgemacht #makerdays

Berlin trifft Bern in Bad Reichenhall

Hannes und Katharina Rothe aus Berlin fachsimpeln mit Maker Kids und Gregor Lütolf aus Bern ….

 

Landschaftsmodelle? PRINT it :-) – so schaut’s bei uns aus #BadReichenhall @ #makerdays

Herzlichen Dank an Gregor Lütolf von  http://3drucken.ch !!

CCNxZoVUwAEAYQF

3Drucker mit Gregor

Heute begleitet uns Gregor. Gregor kommt aus der Schweiz und beschäftigt sich dort intensiv mit 3D-Drucke(r)n und Projekten mit SchülerInnen. Auf seinem Webblog kann man sich seine Projekte ansehen.

Gregor

Er benutzt ein iPad mit einem „Structure Sensor“, um eine Person einzuscannen. Die App heißt „Scanner“ und ist im AppStore unter „Structure Scanner“ zu finden.

Schritt 1
MACHEN – einfach mal scannen

Schritt 2
Das Bild per eMail senden

Schritt 3
Das Bild mit der Drucksoftware öffnen und drucken

 

FOTOS einfügen 🙂

 

Wichtig ist, sagt er, dass Hard- und Software einfach zu handhaben sind. Die Identifikation der Kids mit dem Projekt ist sehr hoch, wenn sie sich gegenseitig scannen und anschließend drucken können. Damit steigt die Motivation später auch selber zu modellieren bzw. das eingescannte vor dem Druck noch zu bearbeiten.

Hardware:
– iPad
– Structure Sensor

Software:
– Scanner (niedrigere Auflösung)
– iSeez3D (höhere Auflösung)

Der letzte Tag