Blog-Archive

Das Fachtreffen im Rahmen der Maker Days for Kids #makerdays

Zwischendrin haben wir das Zusammentreffen von so vielen Experten genutzt, um ein kleines Fachtreffen durchzuführen. Hier die Foto-Dokumentation (Danke v.a. an Mathias Wunderlich!)

 

DONNERSTAG, 9. APRIL 2015
FACHTREFFEN – PROGRAMM
Veranstalter: BIMS e.V., Bad Reichenhall mit Partner/innen und Unterstützer/innen des Projekts “Maker Days for Kids” (https://makerdays.wordpress.com)

ab ca. 19.00 Uhr
Moderation: Dr. Tanja Kohn

Begrüßung durch die Hausherrin
Kerstin Plasser, Haus der Jugend Bad Reichenhall
IMG_1769

Vom “Making” und den Maker Days – Hintergründe und Konzept
Dr. Sandra Schön, BIMS e.V. | Salzburg Research – Projektleitung “Maker Days for Kids”

IMG_1778

ab ca. 19.30 Uhr:
Kurzvorträge rund um das Making mit Kindern und unterschiedliche Perspektiven darauf und Erfahrungen damit

Warum Maker Spaces für Kinder wichtig sind – Perspektive einer Förderstiftung
Felix Dresewski, HIT-Stiftung
IMG_1785

Making aus Sicht der Forschungsgesellschaft Salzburg Research
Univ.-Doz. Dr. Siegfried Reich, Salzburg Research Forschungsgesellschaft
IMG_1790

Technik Basteln – eine österreichische Initiative stellt sich vor
Dr. Tanja Kohn, BIMS e.V. | Technik Basteln
IMG_1798

Das Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land stellt sich vor
Christoph Geistlinger, Schülerforschungszentrum Berchtesgaden
IMG_1804

Das Salzburger Happy Lab stellt sich vor
Christian Riedelsberger, HappyLab Salzburg
(leider erkrankt)

3D-Drucken mit Schüler/innen
Gregor Lütolf, PHBern, 3drucken.ch
IMG_1806

Technikunterricht neu gedacht – Makerspace in der Schule
Mathias Wunderlich, Freie Aktive Schule Wülfrath
IMG_4952

Der Online-Kurs zum “Making mit Kindern”
Univ.-Dozent Dr. Martin Ebner, TU Graz | BIMS e.V.
IMG_1816

ab ca. 20.40 Uhr – Gespräche und Snacks – Besichtigung der offenen Werkstatt
u.a. mit Betreuer/innen der Maker Days for Kids, u.a. Ingrid Reip (TU Graz), Lena Gappmaier (TU Graz), Daniel Brandner (TU Graz), Walther Nagler (TU Graz)
IMG_1828

Besonderen Dank gilt dem Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land für das Sponsoring von Snacks und Getränken!

Advertisements

Wir scannen Maker #makerdays

Die letzte Präsentation: Horrorfilm selbstgemacht #makerdays

Gestatten: Das Kernteam der „Maker Days for Kids“!! #makerdays

Es haben zwar noch etliche (!) Leute mehr mitgemacht, aber hier ist das Kernteam der Maker Days for Kids, also all die Personen die bei der Vorbereitung dabei waren und an allen Tagen: Vordere Reihe von links nach rechts: Urban, Sonja, Elisa, Flo, Dr. Sandra Schön (BIMS e.V./Salzburg Research), Ingrid Reip (TU Graz), Werner Moser (Salzburg Research / pixelcreatures); obere Reihe von links nach rechts: Lena Gappmaier (TU Graz), Dr. Andreas Stadler (Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land), Klara, Univ.-Doz. Dr. Martin Ebner (TU Graz/ BIMS e.V.), Magda, Anna, Daniel Brandtner (TU Graz), Dr. Tanja Kohn (BIMS e.V.), Walther Nagler (TU Graz) und Martin Schön (BIMS e.V./ TU Graz).  Danke an Mathias Wunderlich fürs geduldige Fotografieren. Ist ja nicht so einfach diesen agilen Sack Flöhe komplett einzufangen.

IMG_1756

Der letzte Tag

  

DIY – Jede Menge gibt’s davon auf den Maker Days zu sehen!

DIY steht für „Do it yourself“ – und davon gibt es einiges auf den Maker Days zu sehen, viele Gestaltungselemente sind schon bereits bei der Entwicklungsphase selbst produziert wurden. Dazu gehören Plakate, Banner, Whiteboards – und Wimpelketten.

DSC00508

3. Tag: Sooooo viele junge Maker #makerdays

10:15 – 15 Minuten vor Beginn der Maker-Werkstatt und es warten schon ganz viele junger Maker vor der Tür, um endlich wieder weiter an ihren Projekten zu basteln oder ein neues Projekt zu starten. Auch freuen wir uns heute über viele neue Gesichter. Bereits bei Einlass um 10:30 Uhr haben wir 34 Kids in der Werkstatt.

Das DevLab ist bereits voll: Es werden 3D-Modelle modelliert, um sie später mit dem 3D Drucker zu drucken, Es werden T-Shirt Aufdrucke designed und es wird mit LEGO Mindstorm experimentiert.

20150409_110243_resized

Im Atelier wird genäht, gehäkelt und designed. Die Häkelrunde braucht noch reichlich Unterstützung, um die schreckliche Lampe zu verschönern!

20150409_110455_resized

Die TechnikEcke beschäftigt sich mit dem Basteln kleiner Robotern.

20150409_110446_resized

Wer macht hier eigentlich was? #makerdays

Medienpädagogische Praxisprojekte wie unsere Maker Days for Kids dokumentieren die Arbeit und Ergebnisse oft in Weblogs. Mit Hilfe von individuellen Tags können sie auch für individuelle Portfolios der Teilnehmer/innen genutzt werden. Wie wir das umsetzen werden, wird in einem Beitrag im Medienpädagogik Praxisblog beschrieben. 🙂

 

Bildschirmfoto 2015-03-04 um 21.27.02

 

 

Maker-Days-Einladung: Diesmal was für Erwachsene :-)

Die Maker-Days-Werkstatt ist nur für Jugendliche von 10 bis 14 Jahren. Bei etwas jüngeren oder älteren machen wir wohl auch Ausnahmen. Natürlich sind Erwachsene da, und auch Gleichaltrige, die zeigen wie etwas geht oder gehen könnte – aber erwachsene Besucher sind nicht erwünscht. Für die gibt’s nämlich zwei Termine: Die Abschlusspräsentation und: Ein Fachtreffen am Donnerstag Abend – direkt in der Werkstatt! Damit wir ein wenig planen können, bitten wir um Anmeldung sofern möglich. Es wird ein paar kurze Vorträge geben, viele Mitmacher/innen beim Projekt werden Rede und Antwort stehen und natürlich kann man sich in der Werkstatt umsehen und das ein oder andere ausprobieren. Ein detailliertes Programm ist im Entstehen und über Sponsoren freuen wir uns auch.

plakat_fachtreffen

Werbung für die Maker Days – wir brauchen Unterstützung!

Beim ersten Vorbereitungstreffen der Gleichaltrigen (Peers) vor 8 Tagen waren vier Jugendliche da, die sich Gedanken dazu gemacht haben, wie man auf die Maker Days aufmerksam machen könnte. Um gleich aktiv zu sein wurden an zahlreiche weiterführende Schulen in der Umgebung Pakete gepackt und geschrieben: Plakate und Flyer wurden eingepackt und zusammen mit Postkarten verschickt.

Wir freuen uns ÜBER ALLE, die das Projekt ebenfalls unterstützen möchten, indem sie an geeigneten Orten Plakate aufhängen! Bitte einfach unter Tel. 08651 9793390 oder sandra.schoen@l3t.eu melden, wir schicken dann gerne Plakate und Flyer (oder bringen sie vorbei). Danke! Und auch: Wir freuen uns riesig über die nette Rückmeldung von Christoph Lung, seines Zeichen Jugendreferent im Stadtrat!

IMG_6200