Blog-Archive

Die letzte Präsentation: Horrorfilm selbstgemacht #makerdays

Advertisements

Hubert heißt jetzt Albert! #erstesprogrammieren #makerdays

Er macht nicht nur, was die Kids wollen, denn er lässt sich programmieren. Daher ist auch eine schnelle Umtaufe kein Problem. Unser Roboter heißt nun Albert.

DSC00524

Programmieren geht übrigens auch mobil :-) #makerdays

DSC00528

3. Tag: Sooooo viele junge Maker #makerdays

10:15 – 15 Minuten vor Beginn der Maker-Werkstatt und es warten schon ganz viele junger Maker vor der Tür, um endlich wieder weiter an ihren Projekten zu basteln oder ein neues Projekt zu starten. Auch freuen wir uns heute über viele neue Gesichter. Bereits bei Einlass um 10:30 Uhr haben wir 34 Kids in der Werkstatt.

Das DevLab ist bereits voll: Es werden 3D-Modelle modelliert, um sie später mit dem 3D Drucker zu drucken, Es werden T-Shirt Aufdrucke designed und es wird mit LEGO Mindstorm experimentiert.

20150409_110243_resized

Im Atelier wird genäht, gehäkelt und designed. Die Häkelrunde braucht noch reichlich Unterstützung, um die schreckliche Lampe zu verschönern!

20150409_110455_resized

Die TechnikEcke beschäftigt sich mit dem Basteln kleiner Robotern.

20150409_110446_resized

Kinder, wir gehen an die frische Luft! – So geht’s!

Wir lassen die Drohne steigen. Hier war sie noch da, nach einigen stolzen Runden liegt sie nun auf dem Dach der Nachbarhalle. Der Hausmeister (HERZLICHEN DANK!!) ist informiert.

CCEaGMhUsAM26Ai

Lightpainting, zweite Session

Auch noch vom ersten Tag ein Nachtrag: Zauberbilder.

_MG_8580 _MG_8563 _MG_8555

Langeweile? Fehlanzeige. 

Gestern sind von 28 Kindern nur 5 vor dem Werkstattschluss gegangen. Wir vermuten, es ist heute ähnlich. Nur sind schon mehr Kinder da. Und alle von denen, die gestern um 16.00 gegangen sind, sind heute wieder da (!). Mehr Lob geht nicht. Korrektur: 128 fehlt (noch)

Eindrücke vom ersten Tag der #Makerdays

IMG_4862 IMG_4866 IMG_4867 IMG_4868 IMG_4872