Blog-Archive

Schneiden 2.0

  

Werbeanzeigen

Wir bauen ein Insektenhotel

Wir bauen ein Insektenhotel und pflegen eine Wüstenblume. Danke an Tom für die Unterstützung!

image

image

image

Wüstenblume

image

image

Langeweile? Fehlanzeige. 

Gestern sind von 28 Kindern nur 5 vor dem Werkstattschluss gegangen. Wir vermuten, es ist heute ähnlich. Nur sind schon mehr Kinder da. Und alle von denen, die gestern um 16.00 gegangen sind, sind heute wieder da (!). Mehr Lob geht nicht. Korrektur: 128 fehlt (noch)

Noch ein Tag! Die Vorbereitungen für die „Maker Days for Kids“ laufen auf Hochtouren

Morgen gehts los – und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Der große Saal im Haus der Jugend ist fast fertig, heute verleihen wir allem noch einen Feinschliff.

Hier ein paar Bilder von heute:

IMG_2015.04.05_15:47:24

Das Ideen-Eck

IMG_2015.04.05_15:46:24

3D-Drucker

IMG_2015.04.05_15:52:09

Orga

IMG_2015.04.05_15:52:15

Werkzeug

01

Der ganze Saal

IMG_2015.04.05_15:47:29

Material

IMG_2015.04.05_15:51:04

Material

IMG_2015.04.05_15:45:55 IMG_2015.04.05_15:46:31

Die Welt erfinden kann auch heißen: Programmieren – z.B. mit Scratch

Scratch ist eine Programmierumgebung die Kinder und Jugendliche kostenfrei nutzen können, und die das Programmieren wirklich kinderleicht macht. Was man da so machen kann ist z.B. hier beschrieben. Und so schaut das z.B. ein Programm aus, das in der Vorbereitung der Maker Days entstanden ist (bitte dazu auf den Screenshot klicken).

Bildschirmfoto 2015-02-14 um 18.59.19

Screenshot des Scratch-Projekts “Maker Days” von sunshine9876 bei Scratch. – CC BY-SA sunshine9876 und Scratch | Scratch wird von der Lifelong-Kindergarten-Group am MIT-Media-Lab entwickelt. Siehe http://scratch.mit.edu, http://scratch.mit.edu/projects/25167808/#player

 

Prinzip: Umweltschonend arbeiten – Upcycling rocks!

Bei den Maker Days gilt die Regel: Wir machen möglichst wenig Müll und im besten – und auch Regel-Fall arbeiten wir mit Abfall: Plastik, Pappkarton, Altkleider, Blechdosen und Co. Was man daraus machen kann? Die Frage ist ja eher wohl: Was kann man daraus nicht machen?

Bei der Vorbereitung kümmern wir uns auf jeden Fall erst mal darum, dass wir viele Aufbewahrungsmöglichkeiten haben, zum Beispiel eben auch:

IMG_6195

Werbung für die Maker Days – wir brauchen Unterstützung!

Beim ersten Vorbereitungstreffen der Gleichaltrigen (Peers) vor 8 Tagen waren vier Jugendliche da, die sich Gedanken dazu gemacht haben, wie man auf die Maker Days aufmerksam machen könnte. Um gleich aktiv zu sein wurden an zahlreiche weiterführende Schulen in der Umgebung Pakete gepackt und geschrieben: Plakate und Flyer wurden eingepackt und zusammen mit Postkarten verschickt.

Wir freuen uns ÜBER ALLE, die das Projekt ebenfalls unterstützen möchten, indem sie an geeigneten Orten Plakate aufhängen! Bitte einfach unter Tel. 08651 9793390 oder sandra.schoen@l3t.eu melden, wir schicken dann gerne Plakate und Flyer (oder bringen sie vorbei). Danke! Und auch: Wir freuen uns riesig über die nette Rückmeldung von Christoph Lung, seines Zeichen Jugendreferent im Stadtrat!

IMG_6200